Bändchenturnier am Pfingstmontag

Pfingstturnier bei strahlendem Wetter

 

Das alljährlich stattfindende Bändchenturnier des TCM am Pfingstmontag lockte einige kleine und große Vereinsmitglieder auf die Anlage.

 

In fünf Runden wurde um die begehrten Bändchen gekämpft. Nicht nur die jüngeren Teilnehmer legten sich ins Zeug, auch die Erwachsenen wollten doch vor den Kindern keine schlechte Figur abgeben.  Bei  herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen kamen alle schon bei den Eröffnungsrunden ordentlich ins Schwitzen. Die Kinder zeigten beim Rundenlauf erwartungsgemäß mehr Kondition, wobei die Erwachsenen mit präziseren Schlägen ein drohendes Ausscheiden zu verhindern versuchten.

 

In den anschließenden Doppelwettkämpfen mussten sich alle Teilnehmer  in jeder Runde auf jeweils andere Partner einstellen, denn jede Runde wurde neu ausgelost. Vor allem die Spiele mit gemischten Paarungen (Jung/Alt) waren oft spannend bis zum Schluss. Unter den Blicken einiger Zuschauer, die verletzungsbedingt nicht dabei waren, strengten sich alle an, um in den Besitz eines der Bändchen zu kommen.

 

Strahlende Siegerin des diesjährigen Bändchenturniers mit fünf gewonnenen Bändchen wurde Amelie Kathan (12). Als Zweiter mit vier Bändchen konnte sich Benedikt Plaas (12) und als Dritter Dirk Wey (46) feiern lassen. Alle freuten sich über einen Gutschein für das neue Eiscafe in Münstermaifeld.

 

Die Organisatoren Rainer Züll und Irmgard Schröder zeigten sich zufrieden mit den Leistungen der Teilnehmer. Ute Hertel kümmerte sich als gute Fee hinter der Theke für die Bewirtung.

 

Nach dem gemeinsamen Grillen mit leckeren Salaten und einem Kuchenbüffet ließen es die erwachsenen Teilnehmer langsam ausklingen, während sich die jüngeren noch einmal auf den Plätzen beim Tennisspiel vergnügten.